Wie "delegate" ich meine Domain

Hallo, ich bin neu hier und auch neu im Thema. Ich habe eine Subdomain angelegt und diese soll “delegated” werden. Dabei soll ich mir lt. Text "Zugriff auf einen der Nameserver " * ns1.dynv6.com. etc. verschaffen. Die Taste “Restart Check” zeigt keine Wirkung. Wie funktioniert das ganze und was muss ich tun? Meine Subdomain ist jedenfalls im Netz “unbekannt”… Wo finde ich evtl. Hilfe (vorzugsweise in Deutsch…).
Danke im Voraus für die Hilfe.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du irgendwo eine domain gekauft und würdest nun gerne dnyv6 als deinen DNS provider nutzen.
Dazu musst du zuerst die dynv6 nameserver dort als nameserver eintragen, wo du die dommain gekauft hast. Wie das geht ist unterschiedlich. Wenn du das gemacht hast, kannst du die domain bei dynv6 eintragen und dynv6 erkennt dann, dass es nun für diese zuständig ist.

Hoffe das hilft

Hi Thorn, danke für die Antwort. Kleines Problem - ich habe die Domain bei dynv6 “gekauft” und dort “eigentlich” auch korrekt eingetragen (unter “MyDomains - Add Domain”). Dort steht aber unter Status “not delegated”. Drücke ich “Details” erscheint die Seite “Delegation Check”, aber mit dieser kann ich nichts anfangen - sorry. Wähle ich “Restart check” ändert sich - nichts! Wie muss ich jetzt nun weiter verfahren? Die Hinweise unter Punkt 1. und 2. helfen mir nicht weiter, da ich sie schlicht nicht verstehe und nicht weiß, was ich dort tun soll…?? Direktes navigieren zu z.B. “ns1.dynv6.com” führt mich zu der Anmeldeseite von “dynv6” - das hilft also auch nicht weiter… Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

Hallo,

für die Delegation muss man an die Domainverwaltung ran,
konkret bedeutet dies das z.B. für DE Domains das die Nameserver von dynv6 als für diese Domain verantwortliche Nameserver hinterlegt sein müssen.
Bei Subdomains für die jeweilige Zone.

Wo kann man denn bei dynv6 Domains „kaufen“?

Hi Pflaig, zunächst danke für die Antwort - und prima, dass es hier eine rege + hilfsbereite Community gibt - da kriegen wir das Problem sicher gelöst! Leider bin ich in dem Thema sehr neu, so dass ich auch die Terminologie nicht recht verstehe. Ich erkläre mal kurz, was ich eigentlich machen will und wie ich das bisher verstanden habe.

Im Keller habe ich einen Webserver laufen, den ich mit “localhost” erreiche. Nun will ich, dass dieser im Internet unter einem Namen, sagen wir “haenschenklein - de”, zu erreichen ist. Dazu muss ich auf einem “DynDNS-Server” einen Account einrichten und so konfigurieren, dass “haenschenklein - de” durch meine sich täglich ändernde IP-Adresse ersetzt wird - korrekt? Deshalb habe ich mich bei dynv6 angemeldet und erhielt dort zunächst die Default-“zone”: “haenschenklein - dynv6 - net”. Damit auf “meinen” Namen zugegriffen werden kann, habe ich eine weitere “zone” mit dem Namen eben “haenschenklein.de” eingerichtet ( - oder war das falsch/überflüssig?). Weiterhin eine “single zone domain” auch mit dem Namen “haenschenklein - de”. In den beiden zones habe ich meine IP-Adresse eingetragen und dann in die fritz!box die Angaben kopiert, was in der zone unter “instructions” angegeben ist. Rufe ich hier im Portal meine domain auf, steht dort neben dem roten Ausrufezeichen “not delegated” - und damit kann ich leider nix anfangen. Beim navigieren durch die Seite passiert das, was ich oben schon beschrieben habe. Und - ach ja - “haenschenklein - de” ist im Netz natürlich unbekannt…

Was habe ich falsch gemacht? Was muss ich noch wo tun? Oder bin ich hier komplett im falschen Portal? Vielen Dank nochmal für die Hilfe!

P.S.: den Punkt in den Links habe ich wegen der Beschränkung bei neuen Usern durch " - " ersetzt…

Moin moin,

bei einer EU-Domain von Namecheap, nennen wir sie mal “blah.eu”, bekomme ich die Delegation irgendwie nicht hin.
“Custom DNS” ausgewählt, die Server eingetragen und überprüft.
Allerdings wird die eigene Domain samt ns1. als erstes angezeigt und ist somit ungültig.

“ns1.blah.eu. ns1.dynv6.com. ns2.dynv6.com. ns3.dynv6.com.”
Ist das so ein Ding mit EU-Domains?

Gruß

Wenn der Server im Keller auf haenschenklein.de reagieren soll und somit die dynamische IP der FRITZ!Box bei dynv6 aktualisiert werden soll, müssen die zuständigen Nameserver für haenschenklein.de durch die von dynv6 ausgetauscht werden.
Damit sind diese Zuständig und die Zone delegiert.

Wo diese Einstellung vorgenommen werden kann ist providerabhängig (welcher Provider?)

Achtung wenn die Nameserver für die Domain umgebogen werden, müssen sämtliche Records für die Domain bei dynv6 verwaltet werden (zuständige Mailserver, etc).

Ich würde für einen ersten Versuch mal mit haenschenklein.dynv6.net starten und schauen ob die FRITZ!Box diesen Eintrag auch sauber aktualisieren kann und die Verbindung zum Server klappt.

Wäre ein Screenshot der Custom DNS Settings möglich?

Hallo Pflaig,
danke für deine Antwort! Mir ist inzwischen klar geworden, dass ich hier zwei Schritte auf einmal machen wollte. Wie ich das bisher verstanden habe (wikipedia sei dank…), muss ich mich ZUERST bei einem “Registrar” anmelden und dort mein “haenschenklein.de” (meist gebührenpflichtig) registrieren lassen. Erst im zweiten Schritt kann ich dann z.B. zu dynv6 gehen und dort meinen Domain-Namen eintragen - logischerweise muss ich dann dem Registrar sagen, wo er mein “haenschenklein.de” dann hinschicken soll und dazu muss ich eben dort den dynv6 Nameserver eintragen. Soweit eigentlich logisch. “Komplett-Dienste” wie z.B. Strato oder 1&1 vereinigen entweder beide Funktionen unter einem Dach oder sind automatisch mit entsprechenden Diensten verlinkt, so dass dies gar nicht nach außen hin transparent ist und nicht sein muss. Darauf bin ich wohl hereingefallen und habe beide Schritte vermengt…

Derzeit habe ich leider erstmal andere Prioritäten, die Domain-Registrierung muss noch etwas warten. Mal sehen wie weit ich dann komme, möglicherweise benötige ich dann eure Hilfe noch einmal. Bis dann
Rotbär

Hallo,
ja das ist soweit richtig das es zwei Vorgänge sind die eigentlich stattfinden.
Anbieter wie Strato registrieren sowohl die Domain, bieten damit dann auch gleich die DNS Services an.
Meist kann man in diesen Tarifen auch externe DNS Server für die Domain setzen lassen, das wären dann die NS von dynv6.com.

Ein reiner Domaintarif von Strato, Ionos oder was ich auch empfehlen kann (Netcup, https://www.netcup.de/bestellen/produkt.php?produkt=17 ), sollte fürs erste ausreichen.

Hallo Pflaig, danke für die Info - und für den Link! Werde ich mal ausprobieren.

Hallo pflaig, der Tipp war goldrichtig, habe inzwischen bei netcup meine Domain gekauft, eingerichtet (nach einigem Kampf + Konfusion + weiterer Hilfe…) und auch die dynDNS-Auflösung funktioniert soweit(wenigstens heute…). Jetzt hänge ich am nächsten Punkt: die PORT-WEITERLEITUNG funktioniert nicht! Ja, es gibt hier im Forum ein Topic, habe ich gelesen + befolgt, nutzt nix: Internet-Zugriff auf die Fritz!Box habe ich zugelassen + auch wieder entfernt, aber egal, welche Port-Adresse ich freigebe, ich lande immer wieder auf der Zugriffs-Seite der FritzBox. Da will ich ja aber gar nicht hin, sondern “dahinter”, auf meinen WebServer. Und egal, ob ich eine “myFritz!-Freigabe” oder eine “normale” Port-Freigabe einrichte: ich lande immer wieder auf der Eingabe-Maske der FritzBox.
Hat irgendjemand noch eine Idee? Danke im Voraus für die Hilfe!

Jaaaa, ein kleines Stück bin ich weiter: im “myFritz”-Konto kann ich den Server sehen und auch auswählen - aber dann kommt “Diese Website kann keine sichere Verbindung bereitstellen - xxx hat eine ungültige Antwort gesendet”. Der WebServer ist ein Apache-Server (ich weiß unsicher, kommt später…) - kann der kein https oder muss ich die Windows-Firewall austricksen (Apache-Server wird aber als eingehender Dienst akzeptiert)? Wieder mal Konfusion bei mir…