Problems with updating the Records from FritzBox via api

Hi,

as the posts are a mix of german/english, i’m writing in german, if you prefer english i will translate it…

ich nutze eine FritzBox 7490 mit FritzOS 7.12 am IPv4-/IPv6-Anschluß der Telekom und möchte dafür mittels dynv6.net meine dynamischen Adressen erreichbar machen.
Ich habe mehrere Subdomain-Records in der Zone jeweils für IPv4/IPv6 eingerichtet, die jeweils Rechner in meinem Netz darstellen.

In der FritzBox ist exakt das konfiguriert, was auch in der Anleitung auf der dynv6-Website steht.
Den tatsächlichen Wert kann ich leider nicht posten, da die Forensoftware das nicht zulässt!

Für einen Test habe ich manuell in der FritzBox “neu verbunden” und mir den Vorher-/Nachher-Stand der IP-Adressen und -Prefixe in der FritzBox und auf dynv6.com angesehen:

Dabei ergab sich, dass sowohl IPv6-Adresse als auch IPv6-Prefix auf die neuen Werte upgedatet wurden.
Auch in den IPv6-Subdomain-Records wurde der Prefix-Teil aktualisiert.
Leider war die IPv4-Adresse aber die alte (sowohl in der Zone als auch in den IPv4-Subdomain-Records, wobei ich mir nicht
sicher bin, ob die automatische Aktualisierung der IPv4-Records überhaupt vorgesehen ist).

Frage 1: Müsste nicht auch die IPv4-Adresse automatisch aktualisiert werden?
Frage 2: Ist es irgendwie möglich, die IPv4-Subdomain-Records ebenfalls automatisch zu aktualisieren (ggf. mittels Option, da man das je evtl. nicht alle wollen)?

Nachdem ich dann in der Zone die korrekte IPv4-Adresse nachgetragen habe, wird in den IPv6-Record, der durch die FritzBox noch korrekt gesetzt wurde,
inkorrekterweise nur der Prefix propagiert und muss danach wieder korrigiert werden (zumindest bei der Telekom ist diese Adresse vollkommen unabhängig vom zugewiesenen Prefix).

Frage 3: Wäre es nicht schöner, wenn der IPv6-Record, der sich aus dem FritzBox-Parameter ergab, eine manuelle Korrektur der IPv4-Adresse “überleben” würde?

Nach ca. 10 Minuten kommt außerdem in der Fritzbox die Syslog-Meldung:
Dynamic DNS-Fehler: Die Dynamic DNS-Aktualisierung war erfolgreich, anschließend trat jedoch ein Fehler bei der DNS-Auflösung auf.

Frage 4: Ist das evtl. ein Folgefehler dessen, das die IPv4-Adresse nicht automatisch aktualisiert wurde?
Leider sagt die Meldung nicht, ob das Problem sich auf IPv4 und/oder IPv6 bezieht.

Tschuess…
Michael

Hallo Michael, um sowohl die IPv4-Adresse als auch den IPv6-Prefix zu aktualisieren, brauchst du zwei Update-URLs, die mit Leerzeichen getrennt in der Fritzbox einzutragen sind. Hast du das gemacht?

IPv4-Subdomain-Records werden automatisch aktualisiert, wenn sie als A-Record ohne IP-Adresse angelegt wurden.

Ja, exakt wie unter “Instructions” angegeben:

http://dynv6.com/api/update?hostname=<domain>&token=<username>&ipv4=<ipaddr> http://dynv6.com/api/update?hostname=<domain>&token=<username>&ipv6=<ip6addr>&ipv6prefix=<ip6lanprefix>

Das hätte schon im 1. Post gestanden, wenn sich die Foren-Software nicht beschwert hätte…

und außerdem löscht sie alles raus, was innerhalb von kleiner/größer-Zeichen steht :slight_smile:

Wegen der IPv4-Subdomain-Records:
Initial kann man die nicht mit leerer IP-Adresse anlegen, da kommt die Meldung "The record could not be saved. Please check your changes for errors. " und die IP-Adresse ist rot unterlegt mit “cannot be blank”.
Nach Anlage mit IP-Adresse kann man diese dann aber mittels Edit leeren, dann steht in der Liste “not set”. Ist das der gemeinte Zustand?
Ich habe das mal getestet, die Subdomain ist dann aber nicht auflösbar (z.B. mittels ping), mit IP-Adresse aber schon?! Ich habe auch mal mittels Edit Zone eine andere IP gesetzt, diese wird aufgelöst, A-Records mit leerer IP aber nicht.

Wenn die spitzen Klammern nicht zu HTML-Code gehören, müssen sie als “preformatted Text” eingefügt werden. Das sind Zeilen, die mit vier Leerzeichen anfangen.

Code mit <spitzen Klammer>

Was soll genau mit den Subdomains passieren? Die Fritz-Box sollte sowohl IPv6-Prefix als auch die öffentlich IPv6-Adresse übermitteln. Für die IPv6-Adresse wird dann automatisch ein AAAA-Record angelegt.

Ich habe es noch mehrfach versucht: immer wurde die IPV6-Adresse und der IPV6-Prefix aktualisiert - die IPV4-Adresse aber nicht.
Dann habe ich die Update-URI mal selbst zusammengebaut und aufgerufen und es funktionierte problemlos.
Ich habe daraufhin mal die Reihenfolge der URI-Aufrufe in der FritzBox gegenüber de Doku getauscht, d.h. erst IPV6, danach IPV4. Jetzt funktioniert es!?
Vielleicht ein Timing-Problem in der Box, viellleicht etwas T-Com-spezifisches, egal.
Die Fritzbox-Fehlermeldung ist dann auch weg.

Bzgl. der Frage, was mit den Subdomains passieren soll:
Schöner als im inzwischen erstellten Posting


könnte ich auch nicht erklären, was ich möchte und auch warum.